Unternehmensbewertung

Unternehmensbewertung & UnternehmensNachfolgeBeratung

Unternehmensnachfolge

Unternehmens-nachfolger gesucht!

Nie  waren  die  Chancen  so  gut  ein Unternehmen zu  übernehmen,  denn  viele Betriebe  suchen  bundesweit  in  der  nächsten Zeit  einen  Nachfolger.  Jungen Unternehmerinnen und Unternehmern bieten sich deshalb gute Chancen durch die Übernahme eines Betriebes eine eigene Existenz aufbauen zu können. Eine gute Nachricht für alle, die ein Unternehmen zur Nachfolge suchen. Sicher ist, dass mehr potentielle Nachfolger gesucht werden,  als man glauben mag.

Unternehmensnachfolge

Gründe für einen Firmenkauf

Ein Firmenkauf kann verschiedene Beweggründe haben: eine Firmenübergabe aus Altersgründen, eine Unternehmensbeteiligung, eine Standorterweiterung, eine interessante Kundenstruktur, gute Produktionsmittel und zunehmend immer wichtiger: qualifizierte Fachkräfte! Eine weitere mögliche Intension ist z.B. das jeweilige Unternehmen zu erweitern, weil ein organisches Wachstum nicht mehr möglich erscheint.
Unternehmenswertermittlung

Möglichkeiten der Wertermittlung

Vorweg gesagt: Eine Unternehmenswertermittlung ist ein sehr komplexer Prozess. Die Beurteilung des Unternehmenswertes muss sehr sorgfältig und für alle Beteiligten nachvollziehbar von statten gehen. Deshalb sollte eine professionelle Unternehmensbewertung durch erfahrene Unternehmensberater durchgeführt werden. Banken und Förderinstitutionen bestehen auf eine Unternehmensbewertung aus kompetenter und neutraler Hand. Eine selbst erstellte Bewertung eines Unternehmens hat deshalb in einem Nachfolgeprozess keine Relevanz und kann als Verhandlungsgrundlage nicht einbezogen werden. Da bei einer Betriebsübergabe oftmals mindestens 3 Parteien (Übergeber, Übernehmer und Finanzierer) beteiligt sind, ist es die Aufgabe des Bewertungsunternehmens aus neutraler Position mittels einer soliden Analyse des Unternehmens mit seinen relevanten wirtschaftlichen, rechtlichen und steuerlichen Gegebenheiten, seines Ertragspotentials sowie der Qualität der Mitarbeiter ein fundiertes Nachfolgekonzept zu erstellen. Dies wird als Due Diligence bezeichnet. Hierbei werden auch im Unternehmen enthaltene Risiken ermittelt. 

Fördermittelinstitute und Banken stellen bei der Frage der Finanzierung das gesamte Nachfolgekonzept auf den Prüfstand.  Häufig werden in dieser Phase Probleme offenbar, wie unrealistische Preisvorstellungen, unterschätzter Finanzierungsbedarf, fehlende Sicherheiten und fehlendes Eigenkapital. Bei geeigneter Vertragsgestaltung, frühzeitiger und geeigneter Begleitung durch ein kompetentes Bewertungsunternehmen sowie auch bei der Nutzung öffentlicher Förderung (insbesondere Förderkredite mit Haftungsfreistellung und Bürgschaften) lassen sich diese Hindernisse aber meist überwinden, wenn das Unternehmenskonzept zukunftsfähig ist.

Wollen Firmenübergeber und Firmenübernehmer in Nachfolgeverhandlungen eintreten, sollte als objektive Entscheidungsbasis ein Unternehmenswert aus neutraler Hand ermittelt werden. Hierbei hat das mit der Bewertung beauftragte Unternehmen die Aufgabe, dem jeweiligen Verhandlungspartner einen Unternehmenswert an die Hand zu geben, mit dem man in die Übernahmeverhandlungen eintreten kann.

 

Nicht zu vernachlässigen ist hier auch die Tatsache, dass bei inhabergeführten Unternehmen eine Firmenübergabe aus Altersgründen oftmals auch eine Bewertung des Betriebsvermögens unter Erbschaftsgesichtspunkten erfordert.

 

Der Preis für ein Unternehmen kann von den anfänglichen Vorstellungen der Beteiligten deutlich abweichen und könnte deshalb in einem aufwändigen Verhandlungsprozess münden.

Durch Optimierung mittels einer Unternehmensbewertung aus neutraler Hand kann ein kürzerer Übernahmeprozess erzielt und somit reichlich Zeit und Geld gespart werden. Es kommt dann darauf an, einen Unternehmenswert zu ermitteln, der aus Sicht des jeweiligen Verhandlungspartners angemessen ist.

Als Wertermittlungsmethode kommen insbesondere für Klein- und Mittelständische Unternehmen (KMU) sowohl das Ertragswertverfahren als auch das Substanzwertverfahren in Frage. Aber auch andere Verfahren, wie z.B. die Multiplikatorenmethode können zur Anwendung kommen.

 

Der Unternehmenswert wird von der Preisuntergrenze des Verkäufers und der Preisobergrenze des Käufers bestimmt. Der Bereich zwischen diesen beiden Grenzwerten ist der Spielraum und damit der konkrete Einigungsbereich der Verhandlungsparteien.

Die Nachfolgeparteien sollten die eigene Preisgrenze realistisch ermitteln und beachten. Weiterhin sollten die Verhandlungsparteien eine hinreichend genaue Vorstellung von der Preisgrenze ihres jeweiligen Verhandlungspartners besitzen.

Unternehmenswertermittlung

Das können Wir für Sie tun

Die BDS.akademie beschäftigt sich seit langem mit dem Thema Unternehmensnachfolge und der damit verbundenen Unternehmenswertberechnung.

Wir kennen die Nachfolgemodelle und die gesetzlichen Grundlagen. Weil wir viel Erfahrung für Unternehmensnachfolgen in der BDS.akademie bündeln. Die BDS.akademie sorgt dafür, dass Sie für Ihre Unternehmensnachfolge Förderung bekommen.

Ein Unternehmenserwerb kann beispielsweise in Thüringen bis zu 30% durch einen nicht rückzahlbaren Zuschuss unterstützt werden.

Die BDS.akademie begleitet Unternehmen in das Reich der Förderung durch qualifizierte Beratung.

Konkret unterstützt die BDS.akademie in folgenden Bereichen:

    • Unterstützung bei der Klärung anstehender Finanzierungsfragen.
    • Schaffung von Voraussetzungen für die Inanspruchnahme geeigneter Finanzierungsmöglichkeiten (Betriebsmittel) über die Hausbank, die Aufbaubank Thüringen oder die Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW.
    • Aufzeigen von Fördermöglichkeiten.
    • Erarbeitung einer Unternehmensbewertung nach dem klassischen Ertragswertverfahren für KMU (vereinfachte Ertragswertverfahren)
    • Unterstützung bei der Vorbereitung der Unternehmensnachfolge und Unternehmensbeteiligung
    • Erstellung eines Unternehmenskonzeptes für eventuelle Finanzierungspartner
    • Implementierung der Beratungsergebnisse in die bestehenden Unternehmensstrukturen
    • Erstellung einer Dokumentation mit Handlungsempfehlungen
    • Eventuelle Implementierung von Controlling Instrumenten (Plan/Ist Vergleich) im Unternehmen.
    • Analyse geeigneter Rechtsformen für das Unternehmen im Einklang mit einem aktualisierten Personalkonzept.
    • Festlegung spezifischer Beratungsinhalte für Unternehmensnachfolgen und Unternehmensbeteiligungen
Unternehmenswertermittlung

Arbeiten Sie mit DER
BDS AKADEMIE.

Nach oben