BDS Akademie

Fördermittel Beratung

Fördermittel Beratung

Unternehmensnachfolge

Die Regelung der Unternehmensnachfolge ist eine der größten Herausforderungen für Thüringer Unternehmen. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der frühzeitigen und systematischen Planung der wirtschaftlichen und personellen Überleitung eines Unternehmens auf den Nachfolger. Vor allem aber die damit verbundene Aufgabe der Aufrechterhaltung einer geschaffenen Unternehmenskultur erfordert eine sorgfältige Auseinandersetzung mit dieser Thematik sowie eine kompetente Nachfolgeberatung.

Fördermittel Beratung

Geförderte Beratungen

Als BDS.akademie beraten wir, gemeinsam mit unseren Partnern, in rechtlicher, steuerlicher, betriebswirtschaftlicher und personeller Hinsicht. Wir legen Wert auf individuelle Lösungen und Konzepte, dazu gehört neben einer umfassenden Fördermittel Beratung auch die Berücksichtigung von Besonderheiten.
Fördermittel Beratung

Experten Team für Sie

Elementare Voraussetzung für das Gelingen des Firmenübergangs ist eine frühzeitige und aktive Nachfolgeplanung sowie die Unterstützung durch Experten Für alle vermeintlich isolierten Themenbereiche der Unternehmensnachfolge erarbeiten erfahrene Spezialisten – interdisziplinär und aus einer Hand – Lösungen für die Unternehmensnachfolge. Unsere Mandanten profitieren dabei von eingespielten multiprofessionellen Teams, deren Erfahrung in jede Gestaltung einfließt.

Fördermittel Beratung

Förderkredite Unternehmensnachfolge

Aus Erfahrung wissen wir, einen Förderkredit für die Unternehmensnachfolge zu erhalten, stellt entgegen aller Werbeversprechen, eine echte Herausforderung dar.

Um diese Herausforderung zu meistern ist es wichtig die richtigen Entscheidungen zu treffen, um den erfolgreichsten Weg zu einer Firmenübernahmen einzuschlagen. Es existieren zahlreiche Fördermittelangebote der staatlichen Förderbanken von Bund und Ländern. Alle Förderkredite für KMU und Gründer bieten für Unternehmer attraktive Möglichkeiten sowie ihre lange Laufzeit und tilgungsfreien Anfangsjahre eine günstige Alternative oder Ergänzung zur Projektfinanzierung. Das „Problem“ besteht darin, dass das „Hausbankprinzip“ zur Anwendung kommt. Das heißt der Förderantrag wird von der Hausbank geprüft und bearbeitet.

Die BDS.akademie ist mit den Kreditvergaberegeln der verschiedenen Bankhäuser bestens vertraut. Für einen Fördermittelkredit bei der Hausbank muss ein Businessplan vorlegt werden.

Einen Businessplan zu erstellen sollte für jeden Unternehmensnachfolger Pflicht sein.

Zum einen wird der Businessplan für die Hausbank benötigt, zum anderen ist er natürlich für den Firmennachfolger der Plan zur Kontrolle seiner Übernahmeaktivitäten. Dieser Businessplan sollte gut recherchiert, realistisch, exakt aufgebaut und im Zahlenwerk zwingend stimmig sein.

Aber keine Angst, gemeinsam loten wir aus, welche Stellschrauben bei der Erstellung des Businessplanes zu bedienen sind, um eine Förderkreditzusage bei der Hausbank erhalten.

Die BDS.akademie zeigt, wie man optimal mit einer Kreditbeantragung und dem dazugehörenden Businessplan ein Unternehmensnachfolge voranbringen kann.

Unternehmensnachfolge

Arbeiten Sie mit DER
BDS AKADEMIE.

Nach oben